Energieversorgung ohne heiße Luft

Steffen Hentrich

Leicht verständliche und dabei objektive Nachschlagewerke über die Energieversorgung unserer modernen Industriegesellschaft sind Mangelware. Die einen wollen dem Bürger glauben machen, dass gegen 100 Prozent Energie aus erneuerbaren Energieträger nur der Widerstand profitgieriger Konzerne spräche, wieder andere betonen, energiewirtschaftliche Veränderungen wäre derzeit kaum machbar. Vor einigen Jahren hat der britische Energieexperte David MacKay hier mit seinem Buch Sustainable Energy – without the hot air begrüßenswerte Aufklärungsarbeit geleistet. Inzwischen liegt die Onlineausgabe des Buches auch in einer deutschen Übersetzung von Thomas F. Kercher unter dem Titel Nachhaltige Energiegewinnung ohne die heiße Luft mit einigen Ergänzungen für die Situation in Deutschland vor und kann ebenfalls zur Lektüre sehr empfohlen werden. Wie bereits im Original liegt der Schwerpunkt auf einer energietechnischen Betrachtung, wohingegen die ökonomische Perspektive etwas zu kurz kommt. Zukunftsoptionen werden daher eher aus der Perspektive des technisch machbaren betrachtet, wohingegen die Frage der Opportunitätskosten möglicher Veränderungen in der Energiewirtschaft kaum problematisiert wird.

5 Antworten zu “Energieversorgung ohne heiße Luft

  1. Fuer dieses Material brauche ich Tage. Eines aber ist offenbar, der Autor klagt ueber etwas, was verfolgt werden muss. Ohne Zahlen, ohne Verstaendnis der physikalischen Sachverhalte gibt es keine rationalen Entscheidungen und Uebereinkuenfte, sondern nur Desinformation und geistige Noetigung.

    • Steffen Hentrich

      Das Buch ist die rühmliche Ausnahme, es geht um physikalische Sachverhalte, leider sogar zu sehr, weil die Ökonomie dabei zu kurz kommt. Die Beschäftigung damit lohnt sich aber auf jeden Fall.

      • Ob in der Planwirtschaft wer noch Fakten braucht ? Ich rate eher zu : „Spur der Steine“.

      • Steffen Hentrich

        Ich würde eher mal einen Blick darauf werfen und die Planwirtschaft ignorieren. Ingenieure neigen nun einmal dazu ihre Detailplanung im Kleinen auf die Gesellschaft zu übertragen. Wer die Ausführungen liest und individuelle Entscheidungen akzeptiert wird merken, dass der Autor nicht nur die Grenzen der Physik auslotet.

      • Ich lesen diese Sachverhalte immer; aber ich meinte, dass die politisch Tonangebenden das nicht lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s