Weihnachtsökonomie

Detmar Doering

WeihnachtsökonomieSteigen vor Weihnachten wegen der höheren Konsumnachfrage die Preise? Treibt Weihnachten, wie oft vermutet, die Selbstmordrate hoch? Ist Weihnachten etwa ein Wachstumsmotor? Das sind Fragen, die vielleicht nicht jedermann, aber doch zu dieser Jahreszeit die Ökonomenzunft enorm bewegen. Die Ökonominnen Laura Birg und Anna Göddeke beantworten sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s