40 Jahre Laffer-Kurve

Detmar Doering

Vor 40 Jahren erblickte die Theorie der „Laffer-Kurve“ die Welt. Sie besagt im wesentlichen, dass ab einem bestimmten Punkt höhere Steuersätze keine neuen oder gar weniger Einnahmen erbringen, weil sie die Wirtschaftskraft schwächen. Der Erfinder der Idee, der US-Ökonom Arthur B. Laffer, begründet in diesem Beitrag für investors.com, warum die Laffer-Kurve immer noch aktuell für die Politik ist.

3 Antworten zu “40 Jahre Laffer-Kurve

  1. Danke für den Hinweis! URL wurde eingefügt.
    DD

  2. Die Darstellung der Kurve ist nicht richtig. Letztlich geht es um zwei Trigger-Punkte, die erscheinen muessen. der erste ist, wenn Unternehmer amfangen wegen der Steuerlast irreal zu entscheiden. Der zweite Punkt ist der, wo der Staat selber merkt, dass das so nicht geht, er befreit einen Teil der Steuerpflichtigen von der Steuerlast, den anderen Teil aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s