Privatheit, Angebot und Nachfrage

Detmar Doering

Privatheit ist ein hohes gut, das im Zeitalter des Internets immer mehr bedroht ist. Andererseits sind viele Menschen freiwillig bereit, persönliche Informationen presizugeben, um die Annehmlichkeiten der digitalen Welt zu genießen. Hier gibt es offenbar konkurrierende Bedürfnisse, deren Verhältnis zueinander sich auch in dem Maße ändert, wie hoch oder niedrig das Vertrauen zu dem benutzten Medium ist. Ließe sich das, so fragt Jay Stanley von der American Civil Liberties Union in diesem Beitrag, auch in einer Angebot- und Nachfragekurve darstellen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s