Keynes vs. Fakten

Detmar Doering

Seit der Finanzkrise ist der Keynesianismus wieder salonfähig geworden. Die politik begründet die Ankurbelungsprogramme für die Konjunktur der letzten jahre stets mit keynesianischen Argumenten. Eines davon ist der „Keynesian Multiplier“. Der besagt, dass jeder vom Staat ausgegebene Dollar für mehr als einen Dollar Wachstum generiert. So lassen sich selbst Steuererhöhungen als Ankurbelungsmaßnahmen begründen. In diesem Artikel für Forbes zeigt Bob Gelfond, wie shr diese Theorie durch die messbaren Fakten widerlegt wird. Am Ende werde die keynesianische Empfehlung nur zu Belastungen für kommende Generationen und dauerhaft höheren Steuern führen.

Eine Antwort zu “Keynes vs. Fakten

  1. Pingback: 5 vor 10: Klima, Mobilität, Regionen, Keynes, Europa | INSM Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s