Erfolgreicher Wirtschaftsunterricht in Schulen

Peter Altmiks

Eine systematische Vermittlung ökonomischen Wissens erfolgt nicht in Deutschland. Sowohl die Qualität als auch die Quantität ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Ein eigenständiges Fach Wirtschaft, welches von dazu ausgebildeten, qualifizierten Lehrkräften unterrichtet wird, ist weiterhin die Ausnahme. Die überwiegende Mehrheit der Bildungspolitiker ist gegen ein eigenständiges Fach Wirtschaft in den Schulen und bevorzugt stattdessen die Vermittlung ökonomischer Kenntnisse als Querschnittsthema in den schon bestehenden Schulfächern. Die Forderung nach einem eigenständigen Schulfach Wirtschaft ist sehr oft von Vertretern der Wirtschaft und deren Verbänden zu hören. Ein guter Wirtschaftsunterricht bedarf einer wohl durchdachten Ordnung. Es sollen Strukturzusammenhänge erkannt und dem Schüler die Bestimmung seiner individuellen Position im Wirtschaftsgeschehen ermöglicht werden. Der Ökonomieunterricht soll sich nicht in dem Zusammenfügen von separierten Episoden erschöpfen, die keine Ordnung erkennen lassen.

Lesen Sie hier oder in der Scribd-Bibliothek des Liberalen Instituts das vollständige Argumentepapier.

Eine Antwort zu “Erfolgreicher Wirtschaftsunterricht in Schulen

  1. Mit gleichem Text fast koennte man dafuer plaedieren, dass man einen Jura-Unterricht braucht. Letztlich aber kann jeder mit einem durch die Schule gut ausgebauten Gehirn sich dann ein Buch kaufen und Sachkunde erlangen. Denn die Aufgabe der Schule ist das Gehirn und nicht die Bankbetriebslehre.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s