Kein Richtungswechsel in Brasilien – „Bolsa Família“ gab den Ausschlag für die Wiederwahl Rousseffs

Beate Forbriger

Die Teilung Brasiliens in arm und reich, Nord und Süd, wurde durch die Stichwahl in Brasilien erneut sehr deutlich. Während die Bevölkerung im ärmeren Norden und Nordosten des Landes, die überwiegend in den Genuss des Sozialprogramms der Regierung „Bolsa Família“ kommt, für die Fortführung der jetzigen Regierung Rousseff stimmte, überwog in den übrigen Regionen Brasiliens der Wunsch nach einem Regierungswechsel hin zu einer effizienteren Regierung, weniger Korruption und mehr wirtschaftlicher Freiheit.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s