Soli senken – ohne die Einkommenssteuer zu erhöhen

Gérard Bökenkamp

Der Bund der Steuerzahler hat gefordert, die Senkung des Soli nicht durch eine Erhöhung der Einkommenssteuer zu kompensieren. Das wäre eine Mogelpackung. Eine solche Regelung würde vor allem kleine Einkommen treffen, „Denn bisher muss ein Single mit einem monatlichen Bruttolohn von weniger als 1.445 Euro keinen Solidaritätszuschlag zahlen.“ Diese würde durch eine Einkommenssteuererhöhung also zusätzlich belastet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s