Hohe Staatslast in der arabischen Welt

Detmar Doering

Die Staaten der arabischen Welt leiden neben vielen politischen Problemen auch an einer chronischen ökonomischen Schwäche. Ein Grund dafür, so schreibt Dalibor Rohac in diesem Policy Paper des Cato Institutes, mag in dem enorm hohen Staatsanteil in den dortigen Wirtschaften liegen. Eine rühmliche Ausnahme scheint dabei Tunesien zu sein, das echte wirtschaftliche Liberalisierungen durchgeführt hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s