Körperschaftsteuer im Vergleich

Detmar Doering

Für das Florieren der Wirtschaft spielt die Höhe der Körperschaftssteuer eine besonders wichtige Rolle. Es handelt sich um eine Steuer, die hervorgehoben im Standortwettbewerb steht und daher sehr entscheidend sein kann. Europa, so stellt der neue Index Corporate Income Tax Rates around the World 2014 der amerikanischen Tax Foundation, steht da im internationalen Vergleich gar nicht so schlecht da. Hingegen weisen die USA die dritthöchste Belastung auf – übertroffen nur vom Tschad und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

2 Antworten zu “Körperschaftsteuer im Vergleich

  1. Die Werte aus der verlinkten Tabelle machen allerdings deutlich, daß die Höhe der Körperschaftssteuer offenbar gerade keine wichtige Rolle für das Florieren der Wirtschaft spielt …

  2. Zunächst ist das Zusammentragen von Steuersätzen ohnehin ziemlich sinnfrei. Sinn macht das allenfalls, wenn man die Art der Besteuerung (was wird wie bewertet etc.) einbezieht. Das ist aber nicht ersichtlich.
    Mit Hilfe der Körperschaftssteuer ließe sich aber die seit längerem ausufernden Selbstbedienungen eindämmen. Gewinne, die zu Investitionen und Reinvestitionen genutzt werden sehr neidrig zu besteuern, Gewinne, die für Dividenden aber auch für die Entgeltung von Boni für Management etc. zu erhöhe, wobei diese Steuern eben nicht an diesen Kreis weitergegeben werden können, um sie den persönlichen Steuern gegenzurechnen. Selbstverständlich lässt sich das auch splitten, womit man dann Übertreibungen dämpfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s