Der schlechte Sack Kaffee geht zu Fairtrade…

Steffen Hentrich

Fairtrade-Produkte sind der moderne Ablasshandel für das schlechte Gewissen gegenüber Armut und Unterentwicklung in den Entwicklungsländern. Doch das gut gemeinte Konzept geht nicht auf, weder hilft es gegen die Probleme der Menschen rasch aus ihrer wirtschaftlichen Misere zu entkommen, noch werden die Bedürfnisse der Verbraucher nach wirklich hochwertigen Produkten erfüllt. In einem aktuellen Beitrag in der Zeit-Online (Wenn Kaffee bitter schmeckt) zu den Fallstricken von Fairtrade wird beschrieben, warum das komplizierte Zertifizierungssystem für „fair“ gehandelten Kaffee viel für die Seelenberuhigung, aber recht wenig für die Betroffenen von Unterentwicklung bewirkt.

Grundsätzlich ist die monetäre Förderung einzelner Produkte und deren Hersteller auch der falsche Ansatz gegen ein Problem vorzugehen, dessen Ursache eine durch dysfunktionale institutionelle Rahmenbedingungen verzerrte Marktstruktur ist. Wo der Anbau bestimmter landwirtschaftlicher Produkte nahezu die einzige Beschäftigungsalternative ist, das Kapital nicht verfügbar ist, um in produktive Technik und Bildung zu investieren, Eigentumsrechte unzureichend sicher sind und den Menschen unter andauernder politischer Instabilität das Vertrauen in die staatlichen Institutionen fehlt, nutzt auch ein Alimentieren der Landwirtschaft wenig, niedrige Einkommen zu bekämpfen. Langfristig können nur Rahmenbedingungen Abhilfe schaffen, die in modernen Industrienationen als selbstverständlich gelten, weshalb die Verbraucher dort kaum auf die Idee kommen zwischen fair und unfair produzierten sowie gehandelten Gütern zu unterscheiden. Allein die Einbindung der Kaffeebauern in den internationalen Handel und stabile Geschäftsbeziehungen mit zahlungskräftigen Verbrauchern ist ein guter Hinweis, dass die erste Hürde zu mehr Wohlstand schon bezwungen ist. Hilfe bedürfen eigentlich vor allem diejenigen, deren potentiellen Produkte heute noch nicht in den Supermarktregalen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s