Bedingungsloses Grundeinkommen und Wohlfahrtsstaat

Steffen Hentrich

Eine spannende Debatte zum Thema Grundeinkommen und Liberalismus erwartet Sie derzeit bei Cato Unbound, der Debattenplattform des Cato-Institute. Matt Zwolinski argumentiert, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen effizienter und weniger anfällig für Lobbyismus als das derzeitige System der Grundversorgung in den USA sei, Michael Huemer hält dagegen, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen unvereinbar mit dem liberalen Verständnis des Staates ist. Jim Manzi zweifelt an dessen politischen Realisierbarkeit, ohne das seine in der Theorie vorhandenen wünschenswerten Eigenschaften bis zur Unkenntlichkeit verwässert werden. Robert H. Frank könnte sich mit einem Grundeinkommen anfreunden, wenn hinreichend Arbeitsanreize in Form öffentlich organisierter Beschäftigung gesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s