Wie erschreckt man mit Statistik?

Steffen Hentrich

Manchmal lohnt es sich doch, den Daten und Quellen der amtlichen Apokalypse näher auf den Grund zu gehen. Dann kann man, wie es Steven McIntyre von Climate Audit getan hat, feststellen, dass der IPCC in seinem jüngsten Gutachten zu den Folgen des Klimawandels (Climate Change 2014: Impacts, Adaptation, and Vulnerability) in bewusster Kenntnis aktueller Quellen veraltete Daten verwendet. Während die aktuellen FAO-Daten nach einer Revision zeigen, dass im vergangen Jahrzehnt die Anzahl der unterernährten Menschen trotz des Klimawandels abgenommen hat, zitiert der IPCC ältere Quellen, die das Gegenteil behaupten. Sollte die Vorstellung von einer sich zum Besseren wandelnden Welt tatsächlich nicht zu den Zukunftsprojektionen des IPCC passen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s