Warum der Schweizer Föderalismus funktioniert

Detmar Doering

Schweiz-Föderal

Warum geht es der Schweiz wirtschaftlich so gut? Weil sie föderal organisiert ist! Beim deutschen Föderalismus würde man dieses Kausalität wohl nicht ohne Zögern behaupten. Das hat seinen Grund in den geringen Fiskalkompetenzen der Länder. Die Autonomie der Schweizer Kantone bewirkt hingegen einen Wettbwerbsföderalismus, der für eine marktwirtschaftliche Wirtschaftspolitik sorgt. In diesem Beitrag für Avenir Suisse habe ich das mit ein wenig Statistik belegt.

Eine Antwort zu “Warum der Schweizer Föderalismus funktioniert

  1. Wichtig ist auch, daß Schweizer Kantone viel kleiner als deutsche Bundesländer sind. Niemand zieht mal eben von Bayern nach Rheinland-Pfalz, nur weil ihm die Schulpolitik dort besser gefällt. In der Schweiz ist sowas aber durchaus denkbar, da die räumlichen Folgen viel kleiner sind.

    Richtiger förderaler Wettbewerb kann nur bei starken regionalen Kompetenzen und relativ kleinteiliger regionaler Gliederung gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s