Quo vadis Hongkong?

Detmar Doering

In Sachen Marktwirtschaft und Wirtschaftsfreiheit war Hongkong lange Zeit so etwas wie ein Vorbild für den Rest der Welt. Das scheine sich jetzt langsam zu ändern, meint Stephen Vines hier in der South China Morning Post. Allmählich mache sich ein „Crony Capitalism“ breit, der Wettbewerb und Mobilität zu Gunsten kleiner Interessengruppen opfere.

Eine Antwort zu “Quo vadis Hongkong?

  1. Und wo ist das Problem? Man passt sich eben den westlichen Standards an, genauer, den aus den USA übernommenen Standards. Die Fiolgen lassen sich inzwischen ja hier bereits seit längerem besichtigen.
    Tarnwort: Globalisierung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s