Ernährung: Gesund oder infantil?

Detmar Doering

Es scheint, als greife in den letzten Jahren ein Gesundheitspuritanismus um sich, wenn es um die Ernährung geht. Ein Indikator dafür sei, so schreibt Alexander Grau in diesem Kommentar bei Novo, der Rückgang des Bierkonsums zugunsten von alkoholfreien oder gemischten Getränken. Er sieht dahinter aber weniger ein genuines Gesundheitsstreben am Werke (denn wirklich gesund ist das alles nicht immer, was da entsprechend angepriesen wird), sondern vielmehr eine Infantilisierung der Ernährungsgewohnheiten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s