Fußballsprech erklärt

Detmar Doering

Sprache ist ein Mittel sozialer Ausgrenzung, um den Klassencharakter dieser Gesellschaft zu zementieren. Komplexe Sprachmuster überfordern die UnterprivilegiertInnen und verbauen ihnen Zukunftschancen. In keinem Bereich gilt das so sehr, wie in der Welt des deutschen Fußballkommentariats. Weil nur kleine Eliten den dort verbreiteten Jargon verstehen, muss die NormalbürgerIn im kommunikativen Abseits (auch ein schmerzhaft ausgrenzendes, weil nicht komprehensives Wort aus dem Vokabular der kulturellen Hegemonieagenturen der Bourgeoisie!) verharren. Umso mehr ist es zu begrüßen, dass die allgemeine Volksaufklärung weiter voranschreitet und zur Bildung eines systemüberwindenden Bewusstseins beiträgt. Hier zum Beispiel, wo der moderne Fußballsprech in klare Bildsprache umgesetzt wird:

2 Antworten zu “Fußballsprech erklärt

  1. Nur mal eine Frage am Rande: Hat der Genderwahn inzwischen auch im Liberalen Institut Einzug gehalten?

    • Äääh, stimmt, das hatte ich vergessen. Beim Thema „Abseits“ hätte ich natürlich auch den Genderaspekt einbringen können. Sorry!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s