Polio in Pakistan: Von einer Kinderkrankheit zum Politikum

Dr. Almut Besold

In Pakistan versucht UNICEF derzeit mit Hilfe einer Selfie-Kampagne in den sozialen Medien, das Bewusstsein für Polioimpfungen zu wecken. Zusammen mit dem Regierungserlass, dass jeder, der seit dem 1. Juni aus Pakistan ausreist, ein Poliobehandlungszertifikat vorweisen muss, sorgt dies für eine große Aufmerksamkeit in den Medien und Unsicherheit bei Reisenden. Doch der Erfolg beider Maßnahmen ist zu bezweifeln, da gerade in betroffenen Gebieten soziale Medien – ja u.U. noch nicht einmal Strom und sauberes Wasser – verbreitet sind und auch es sich die ärmeren Bevölkerungsschichten schwerlich leisten können (vom Visum einmal abgesehen), ins Ausland zu reisen. Stattdessen empfehlen sich ein kulturell angepasstes, sensitives Vorgehen und maßgeschneiderte Lösungen, damit in Zukunft keine Polio-Aktivisten mehr ermordet werden.

Weiterlesen

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s