Verhindert die lockere Geldpolitik die wirtschaftliche Erholung?

Detmar Doering

Die Finanzkrise von 2008 ist in den USA schon seit längerem einer leichten Erholung der Wirtschaft gewichen. Trotzdem betreibt die Zentralbank weiterhin eine Politik der Geldschwemme. So lange hat sie bei noch keiner Krise zuvor eine Niedrigzinspolitik betrieben. Diana Furchtgott-Roth fragt sich in diesem Kommentar bei MarketWatch, ob das nicht die Ursache dafür sei, dass die Erholung langsamer und weniger dynamisch sei als bei den Finanzkrisen davor. Weder das Wachstum noch die Beschäftigungsquote gäben Anlass zu Optimismus. Das vermeintliche Heilmittel sei wohl mittlerweile zur Krankheitsursache geworden.

Eine Antwort zu “Verhindert die lockere Geldpolitik die wirtschaftliche Erholung?

  1. In einen kaputten Reifen kann ich so viel Luft pumpen wie ich will, das wird mir nix nützen. Man müsste die Lecks stopfen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s