Thailand: Armee ruft Kriegsrecht aus

Miklos Romandy

Das thailändische Militär hat landesweit das Kriegsrecht verhängt und Truppen in Bangkok aufmarschieren lassen. Einen Militärcoup bedeutet das aber nicht, beteuert der Armeechef. Das Militär soll lediglich für die Erhaltung von Ruhe und Ordnung sorgen.

Weiterlesen

Eine Antwort zu “Thailand: Armee ruft Kriegsrecht aus

  1. Es wurde aber auch Zweit, die Hängepartie dort zu beenden.
    Wer Thailand halbwegs kennt, muss zur Kenntnis nehmen, dass das Land bestenfalls bedingt tauglich für eine Demokratie ist.
    Die Solidarisierungstendenz und -bereitschaft der Thai egal mit wem ist enorm. Es kommt immer darauf an, aus welcher Ecke so etwas kommt.
    Die Gelbhemden rekrutieren ihre Gefolgschaft entscheidend damit, die derzeitge Regierung, die als Rothemden geführt wird, wolle den König absetzen.
    Das hat dort zwar niemand gesagt, aber es fragt dann auch kein Thai danach, ob das stimmt oder nicht. Es ist ihnen auch egal, wenn dieser Irre namens Suthep ganz offen erklärt, er wolle zunächst gar keine Wahlen abhalten, sondern eine Regierung bestimmen, die sich zur Hälfte aus Fachleuten (die selbstverständlich er auswählt) und zur anderen Hälfte aus seinen Leuten und Anhängern (dne Gelbhemden also) zusammensetzt.
    Die derzeitige Regierung hat erstaunlich lange still gehalten. Schließlich wissen sie, dass das Militär auf den König vereidigt ist und seinen Anordnungen folgt. Da sich die Gelbhemden als königstreu geben, ob sie das denn sind, darf durchaus in Zweifel gezogen werden, aber die leichtgläibigen Thai glauben das, wäre es für die derzeitige Regierung kaum möglich gewesen, Militär einzusetzen. Sie verfügen gar nicht darüber.
    Den Rothemden ging es damals um die Entmachtung des Rates des Königs. Das ist ihnen nicht gelungen und führte genau zu der sich daraus als glaubwürdig ergebenden These, dass sie in der Tat das Königtum abschaffen wollten und wollen.
    Kurz: Es ist sinnlos, sich mit diesem Kasperleland zu beschäftigen. Das Gros der Menschen dort ist nocht fähig zuzuhören, es ist nicht fähig und auch nicht Willens, über Konflikte nachzudenken, kurz, es ist dort etwas ärger, als hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s