Nieren mit Anreiz

Detmar Doering

NiereFür die Betroffenen, die auf eine lebensrettende Niere warten, ist es eine Qual: Es gibt nie genügend Organspender, die schlichtweg aus altruistischen Gründen geben, was notleidende Menschen brauchen. Es gibt lange Warteschlangen. Für viele Menschen kommt die Hilfe zu spät. Die Alternative eines freien Marktes für Organe wird generell von den meisten Menschen instinktiv als zutiefst unethisch empfunden. Für Zwangsmaßnahmen gilt das gleiche. Aber gibt es einen Mittelweg, der nicht auf unrealistischen Annahmen basiert? Sally Satel (American Enterprise Institute) schlägt in der New York Times ein langfristig angelegtes Kompensationssystem vor. In diesem sollten der Staat oder gemeinnützige Vereinigungen langfristige Anreize setzen, die die Bereitschaft zum Spenden von Nieren erhöhen.

2 Antworten zu “Nieren mit Anreiz

  1. Nur der, der bereit ist, Organe zu spenden sollte auch zu denen gehören, die Organe empfangen dürfen.

  2. Schön, dass diese Problematik wenigstens mal angesprochen wird. Ich halte es für zynisch, dass von Organspenden alle einen Nutzen haben (Arzt, Krankenkassen, Krankenhäuser, der Empfänger), außer dem Spender. Aber hier wird mal wieder vor lauter Gutmenschentum der Zweck verhindert – weil Geld ja so unethisch ist. Würde man hier etwas rationaler an die Sache herangehen, so würden sich vermutlich auch mehr Lebendspender melden (Lungenflügel, Niere, Leber, Knochenmark), wie das bei der Blutspende ja schon lange üblich ist. Aber auch tote Spender sollten für ihre Organe einen üblichen Marktpreis erhalten (natürlich nur die Erben). Wer ernsthaft glaubt, dass die, die es sich leisten können, nicht jederzeit ein Organ ‚kaufen‘ können, der hat noch nie was von illegalem Organhandel gehört.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s