Zum Tod von Gary S. Becker

Steffen Hentrich

Gerade zwei Monate ist es her, da stemmte sich der nimmermüde Ökonom Gary Becker auf seinem gemeinsam mit Richard Posner betriebenen Weblog noch gegen die amerikanische Embargopolitik in Kuba, die seiner Meinung nach nie die entscheidende Ursache für die sieche Wirtschaft der Karibikinsel war, sondern lediglich das Scheitern der sozialistischen Planwirtschaft verschleiern half. Gestern erreichte uns die traurige Nachricht, dass der Wirtschafts-Nobelpreisträger von 1992 vorgestern im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Kaum ein anderer Ökonom hat es verstanden die formale Welt der ökonomischen Theorie besser mit Leben zu füllen als Gary Becker. Er war es, der ausgehend von rationalen Handlungsmotiven, die sich aus seiner Sicht keinesfalls auf rein monetäre Anreize, sondern auch auf Empathie und Nächstenliebe ausdehnen ließen, bislang oft unverstandene Vorgänge in der Gesellschaft erklärte und daraus auch politische Implikationen ableitete. Ob es die Ökonomik der Diskriminierung, der Familie oder des Verbrechens war, seine Erklärungsmuster waren nicht nur spannend und streitbar, sondern auch die Vorlage für empirische Forschungen, die heute den Stoff für ökonomische Bestseller wie Freakonomics bilden oder die wirtschaftspolitische Beratung im Bereich der Arbeitsmarktpolitik, der Familienpolitik und sogar der Verbrechensbekämpfung beeinflussen. Der scharfe Denker und überzeugte Marktwirtschaftler hat dem Liberalismus nicht nur als früherer Präsident der liberalen Mont Pelerin Society wichtige Impulse verliehen, sondern vor allem dadurch, dass er dem Markt immer wieder mit Nachdruck den Stempel des handelnden Individuums aufdrückte. Damit zeigte er ebenso wie wichtig Handlungsfreiheit für das funktionieren von Markt und Wettbewerb ist, wie er klar machte, dass staatliche Fesseln für den Markt nichts anderes als Fesseln für den Menschen sind.

Eine Antwort zu “Zum Tod von Gary S. Becker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s