Steuern als Enteignung

Detmar Doering

Steuern, so schreibt Karen Horn hier in Novo, sind eine Form der Enteignung. Ein Teil des Ertrages der eigenen Arbeit wird dem Bürger weggenommen, ohne dass dieser Bürger selbst darüber bestimmen kann, was mit dem Gelfd geschieht. Deshalb muss der Staat sich in diesem Bereich besonders strikt an ordnungspolitische Regeln halten, die dafür sorgen, dass die Freiheit des Einzelnen nicht gefährdet wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s