Macht Wahlfreiheit unglücklich?

Detmar Doering

Zuviele Marken, zuviele Produkte, zuviel Wahlfreiheit – das, so liest man immer öfters, sei die Quelle des Ünglücklichseins in unserer gnadenlosen Welt des ebenso gnadenlosen Konsumismus. Der britische Wissenschaftspublizist Matt Ridley kann diese These nur belächeln. Ein irgendwie beweisbarer Zusammenhang zwischen Wahlfreiheit und Unglück bestehe nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s