Globalisierung realistisch betrachtet

Detmar Doering

Seit den 90er Jahren spricht man von einer neuen Welle der Globalisierung. Sie hat sicher viel zur vertieften Integration der Weltwirtschaft und  zur weiltweiten Wohlstandsmehrung beigetragen. Trotzdem sollte man das ganze weiterhin in einer realistischen Perspektive sehen. Die meisten Länder finden ihre wichtigsten Handelspartner in der unmittelbaren Nachbarschaft, stellt David Yanofsky in diesem Beitrag für Quartz fest. Für Deutschland seien dies vor allem die EU-Nachbarn.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s