Demographie: Zu viele oder zu wenig Menschen?

Gérard Bökenkamp

Auf dem Blog Wirtschaftliche Freiheit befasst sich der Ökonom Thomas Apolte mit dem Einfluss der Bevölkerungsentwicklung auf den Wohlstand und die Altersversorgung. Er verweist auf die Theorie des biologischen Zinses von Paul Samuelson. Samuelson ging davon aus, dass bei wachsender Bevölkerung die Rentenempfänger höhere Bezüge erhalten könnten, als sie selbst eingezahlt haben. Diese positive Vorhersage habe sich aber wegen dem Rückgang der Geburtenraten nicht erfüllt. Wahrscheinlicher sei ein negativer Zins aufgrund der demographischen Entwicklung. Durch Kapitaldeckung könne dieser Entwicklung entgegengewirkt werden, da die Investitionen zu höherer Produktion führen. Der Trend ließe sich aber nicht völlig umkehren, da auch kapitalgedeckte Systeme, sich durch die Produktivität der gegenwärtigen Generation speisen.


Ein Vorteil kapitalgedeckter Systeme besteht aber darin, dass Investitionen auch in Ländern getätigt werden können, die noch über hohe Geburtenraten und Bevölkerungswachstum verfügen. Das Problem dort sei vieler Orts, dass gerade Gesellschaften mit einem großen Anteil junger Männer nachweislich eher zu gewalttätigen Konflikten neigen als alternde Gesellschaften. Das Problem bestehe hier in den begrenzten Freiheiten für die jüngere Generation, wodurch sich deren Ambitionen nicht konstruktiv in höherer Produktivität entfalten können. Optimal seien Gesellschaften mit vielen jungen Menschen und Freiräumen für diese, damit sich ihr kreatives Potential entfalten kann und nicht in destruktive Verhaltensweisen umschlägt.

Eine Antwort zu “Demographie: Zu viele oder zu wenig Menschen?

  1. Ein Austausch zwischen Ländern mit bestimmten Über- oder Unter-Angeboten (supply-side-mäßig ausgedrückt) wäre anzunehmenderweise sinnvoll und potenziell win-win für beide Gesellschaften und die Individuen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s