Rasant steigende Staatseinnahmen

Gérard Bökenkamp

Der Arbeitskreises Steuerschätzung rechnet mit einem Anstieg der Staatseinnahmen von heute  620, 5 Milliarden Euro auf 730 Milliarden Euro im Jahr 2018. Die Einnahmen verteilen sich heute wie folgt: 260 Milliarden Euro fließen an den Bund, 244,3 Milliarden an die Länder, 85 Milliarden an die Kommunen und 31,1 Milliarden an die Europäische Union. Steuerschätzungen waren allerdings in der Vergangenheit unsicher, weil sie in der Regel von gleichmäßigen konjunkturellen Entwicklungen ausgehen und plötzliche Konjunktureinbrüche und Rezessionen nicht vorweg nehmen können. Insgesamt lässt sich jedoch kaum sagen, dass die Entwicklung der Einnahmen nicht einen ambitionierten Abbau der Verschuldung und steuerliche Entlastungen rechtfertigen würde.

Informationen: Haushaltszeitung, Ausgabe 4/Dezember 2013

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s