Der Preis des Wohlstands ist die Verteidigung der Freiheit

Steffen Hentrich

Jeffersons Mahnung, dass der Preis der Freiheit ewige Wachsamkeit sei, lässt sich auch auf den Prozess der wirtschaftlichen Entwicklung anwenden: Der Preis wachsenden Wohlstands ist die anhaltende Verteidigung einer marktorientierten Ordnungspolitik, die, das ist uns Liberalen nur zu bewusst, nichts anderes als die Verteidigung der individuellen Freiheit ist.

Mit diesem Satz endet Juan Carlo Hidalgos Essay The Rise of Emerging Economies: Challenges and Liberal Perspectives, indem er aus liberaler Perspektive den wirtschaftlichen Aufschwung in den Schwellenländern beschreibt, aber auch darauf hinweist, dass bei all dem erreichten Fortschritt der menschlichen Entwicklung keine Garantie für einen stabilen Wachstumspfad nach oben gegeben ist. Fortschrittsfeindlichkeit und einem Gleichheitsideal sowie Zukunftsangst folgende politische Ideologien hemmen die Wohlstandsentwicklung ebenso wie politische Machtapparate, deren Institutionen Selbstbedienungsläden korrupter Eliten sind.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s