Wem nutzt die Niedrigzinspolitik?

Detmar Doering

Sie wird als soziale Maßnahme zur Wirtschaftsankurbelung angepriesen: Die Niedrigzinspolitik.  Inzwischen sieht man, dass sie zumindest Kleinsparern und Inhabern von Lebensversicherungen schadet, und somit die Gefahr der Altersarmut erhöht. Aber wem nutzt sie denn nun? Wenn man die Verkäufe von Ferraris in Amerika ansehe, sei das klar, schreibt Robert Frank auf CNBC. Den größten „sozialen Nutzen“ hätten die Superreichen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s