Die Stadt ist die Zukunft

Detmar Doering

Erstmals in der Menschheitsgeschichte leben mehr Menschen in Städten als auf dem Land. Dies bedeutet eine Revolution in unserer Lebensweise. Städtisches Leben sei ein globaleres Leben, meint Gaja Vince auf BBC, in dem sich die Menschen sowohl biologisch als auch kulturell angleichen. Dass wir gleichzeitig in einer virtuellen Stadt zu leben beginnen, täte sein Übriges dazu.

Advertisements

2 Antworten zu “Die Stadt ist die Zukunft

  1. Das Landleben hat seine Vorzüge – für eine gewisse Zeit, dann wird es anstrengend wegen langer Wege und Eintönigkeit.
    Im Wechsel mit einem abwechslungsreichen, mal auch stressigen Leben der (möglichst) städtisch kurzen Wege läßt es sich in beiden Welten gut aushalten.

    Abwechslung ist eben das halbe Leben, die andere Hälfte kann man leicht dabei vergessen, weil eben der Weg das Ziel ist.

  2. Die Menschen leben zunehmend in der Stadt, weil es dort Dienstleistungen gibt, die sie kaum auf dem Land erhalten können. Zum Beispiel: Auf dem Land gibt es kaum Apotheken. Deswegen ziehen die Menschen in die Stadt und verlassen das Land.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s