Insel der Meinungsfreiheit

Detmar Doering

Über ein Polizeipferd zu mutmaßen, es sei schwul, oder einen Hund mit „Wuff!“ zu begrüßen, das ist in England gefährlich, weil es gegen Antidiskriminierungs- und Antihasssprachengesetze verstößt. Kaum zu glauben, dass das einmal das Land des „speaker’s corner“ und der Meinungsfreiheit war. Jetzt soll gottlob (unter anderem auf Initiative von „Mr. Bean“ Rowan Atkinson) das Gesetz abgeändert werden.

Werbeanzeigen

Eine Antwort zu “Insel der Meinungsfreiheit

  1. Großbritannien litt noch immer schmerzlich unter dem furchtbaren Regime der in allen Bereichen der Gesellschaft wütenden Sozialisten (bis 7/2007).

    Verunsicherung bei Administration, auch Polizei, führte oft zu schwersten Störungen des Selbstbewustseins vor allem (warum nur?) bei berittener und hundeführender Polizei.

    Kaum verwunderlich, daß angesichts der gigantischen pöbelnden Massen an Studenten und anderen Intelligenzbestien schon mal Verwechslungen von Roß und Reiter oder Hund und Führer vorkamen – auf Seiten der Polizei.
    Derartiges gibt es sogar hierzulande reichlich.

    Um weiterer Desavouierung der Ordnungskräfte vorzubeugen, ändere man nun endlich das Gesetz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s