Taiwan für Geld?

Detmar Doering

Die USA  lockern ihre scheibchenweise ihr Engagement, die Sicherheit Taiwans zu garantieren. Mit der zunehmenden wirtschaftlichen Abhängigkeit von der Volksrepublik China scheint diese Tendenz, Taiwan gegen Geld einzutauschen, noch zuzunehmen. Schon argumentieren Kritiker in den USA, die Verteidigungsgarantien seien sowieso nur ein bloßes Relikt des Kalten Krieges. Aber darf und soll man deshalb die Existenz einer funktionierenden Demokratie im Dien ste eines kommunistischen Einparteistaats so opfern? Und läge dies im amerikanischen und westlichen Interesse? Michael Mazza vom American Enterprize Institute analysiert hier die Argumente derer, die Taiwan langfristig aufgegeben wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s