Kostspieliger Krieg gegen die Drogen

Detmar Doering

Nicht zuletzt auf Druck der USA engagiert sich Mexiko im “War on Drugs”. Dieser sei aber bereits verloren und treibe das Land in einen Morast des organisierten Verbrechens, schreibt der ehemalige Außenminister von Mexiko, Jorge Castaneda in einem Beitrag für das Cato Institute. Versuche der USA, die Nachfrage im eigenen land (die dier Motor der Kriminalität in Mexiko ist) zu dämpfen waren entweder kaum Ernst gemeint oder seien gescheitert. Zeit, so der Ex-Außenminister, über eine Dekriminalisierung von Drogen nachzudenken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s