Archiv der Kategorie: Indien/Südasien

Fokus Menschenrechte: Pakistan – Ein Leben ohne Blumen und Cafés

Olaf Kellerhoff

Der interne Identitätskampf seit Pakistans Staatsgründung wird auf dem Rücken religiöser Minderheiten ausgetragen. Der Zwang, islamistischer zu sein als konkurrierende Islamisten, und auf Seiten von Extremisten, extremistischer zu sein als konkurrierende Extremisten, führt zu einer Abwärtsspirale und einer dramatischen Verschlechterung der Lage von Nicht-Sunniten. Hauptziel sind die Schiiten Pakistans, die ca. 15–20% der Bevölkerung ausmachen. Ein Ende des Trends ist nicht abzusehen. Der Westen hat in den 1980ern im Kampf um Afghanistan ebenfalls zur Jihadisierung von Sunniten durch Ausbildung, Geld und Propagandaunterstützung beigetragen und kann sich nun nicht aus der Verantwortung stehlen.

Weiterlesen

Pakistan macht ernst: Jihad gegen den Terrorismus

Olaf Kellerhoff

Nach den Anschlägen in Karachi macht Pakistan ernst: eine Bodenoffensive des Militärs soll Terroristen zur Strecke bringen und diese Woche verabschiedete das Parlament ein neues Antiterrorgesetz. Beides wird jedoch nur einen zeitlich begrenzten Erfolg bringen; dabei aber vor allem zu einem führen: Menschenrechtsverletzungen.

Weiterlesen

Zwei Terrorschläge, ein Problem

Olaf Kellerhoff

Zwei Terrorschläge treffen Pakistan, aber nur einer davon erregt internationales Aufsehen. Dabei sind beide bezeichnend für die derzeitige Abwärtsspirale pakistanischer Staatlichkeit.

Weiterlesen

 

Londoner Verhaftung führt zu Unruhen in Karatschi

Olaf Kellerhoff

Nach mehr als 20 Jahren im Londoner Exil verhaftete die britische Polizei den MQM-Vorsitzenden Altaf Hussain. Dies führte unmittelbar zu Unruhen und gewaltsamen Protesten vor allem in der pakistanischen Provinz Sindh und deren Hauptstadt Karachi. Das Konsulat des Vereinigten Königreiches in Karachi hat die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt und hatte zeitweise geschlossen.

Weiterlesen

Polio in Pakistan: Von einer Kinderkrankheit zum Politikum

Dr. Almut Besold

In Pakistan versucht UNICEF derzeit mit Hilfe einer Selfie-Kampagne in den sozialen Medien, das Bewusstsein für Polioimpfungen zu wecken. Zusammen mit dem Regierungserlass, dass jeder, der seit dem 1. Juni aus Pakistan ausreist, ein Poliobehandlungszertifikat vorweisen muss, sorgt dies für eine große Aufmerksamkeit in den Medien und Unsicherheit bei Reisenden. Doch der Erfolg beider Maßnahmen ist zu bezweifeln, da gerade in betroffenen Gebieten soziale Medien – ja u.U. noch nicht einmal Strom und sauberes Wasser – verbreitet sind und auch es sich die ärmeren Bevölkerungsschichten schwerlich leisten können (vom Visum einmal abgesehen), ins Ausland zu reisen. Stattdessen empfehlen sich ein kulturell angepasstes, sensitives Vorgehen und maßgeschneiderte Lösungen, damit in Zukunft keine Polio-Aktivisten mehr ermordet werden.

Weiterlesen

 

Indiens politisches Erdbeben

Siegfried Herzog

Mit diesem Ergebnis hatte niemand gerechnet: Bei den Parlamentswahlen in Indien gewinnt die größte Oppositionspartei die absolute Mehrheit der Stimmen. Wechselstimmung bei den Wählern und modernster Wahlkampf ebnen ihr den Weg zum Erfolg.

Weiterlesen

Indien wählt den Wechsel – erdrutschartig

Siegfried Herzog

Bei den Parlamentswahlen in Indien hat die Koalitionsregierung unter Führung der Kongresspartei eine vernichtende Niederlage erlitten. Die Oppositionspartei, die hindunationalistische BJP, hat einen historischen Wahlsieg errungen und die absolute Mehrheit der Stimmen erreicht.

Weiterlesen