Jahresrückblick 2012

Detmar Doering

Wer die Welt der Freiheit kennen lernen will, liest diesen Blog. Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Jahresrückblick über die größten Triumphe und Herausforderungen der Freiheit im vergangenen Jahr:

Januar: In der amerikanischen Zentralbank findet man die Finanzkrise zum Lachen. Das, so meint man, solle tatsächlich helfen.

Februar: Nirgendwo ist Transparenz und Präzision so lebenswichtig wie bei den Straßenverkehrsregeln. Die USA nehmen hier – wie so oft – eine Vorbildfunktion ein.

März: Auch bei der Drogenpolitik spielt technischer Fortschritt eine Rolle. Neuseeland setzt hier Maßstäbe. Aber bitte die Münzen passend einwerfen!

April: Geld dafür bekommen, dass man eine Leistung nicht in Anspruch nimmt? Der CSU verdanken wir, dass diese Realsatire auch wirklich real wurde.

Mai: Die Verschwendung von Lebensmitteln ist ein Problem, dass 2012 groß Mode wurde. Die Wissenschaft hält allerdings erstaunlich einfache Lösungen bereit.

Juni: Präsident Obama steuert seine Wiederwahl an. Dafür gibt es gute Gründe, denn er scheint das wesentliche Problem unserer Zeit am besten lösen zu können.

Juli: Der Nanny-Staat schreibt uns immer mehr vor, was wir wie zu konsumieren haben. Das führt dazu, dass auch manche Produzenten und Verkäufer mittlerweile zu vorauseilendem Gehorsam und Selbstbezichtigung neigen.

August:  Jute statt Plastik? Bei näherem Hinsehen kann einem dabei schon einmal der Appetit vergehen

September: Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen versteht keinen Spaß. Vor allem wenn es um den Pleitestaat geht, den sie gerade fabrizieren.

Oktober: Die Verleihung des Nobelpreises an die Europäische Union hat irgendwie Maßstäbe gesetzt. Die Idee dahinter könnte noch ausgebaut werden.

November: Das Leben ist hart, der Staat kassiert gnadenlos. Eines der letzten, geradezu paradiesischen Steuerparadiese dieser Welt ist am Ende.

Dezember: Eigentlich hätte es den Rücklick auf diesen Beitrag heute gar nicht geben dürfen. Aber keine Angst: Der nächste Weltuntergang kommt bestimmt!

Eine Antwort zu “Jahresrückblick 2012

  1. So manches in diesem Jahresrückblick könnte ich unterschreiben. Mein eigener Jahresrückblick (“Klodeckel 2012″) fällt allerdings doch eine ganze Ecke happiger aus. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s