Ein Amerika wie Europa

Detmar Doering

Das Amerika, das seine Verächter hierzulande als Feindbild so liebten, gehört der Vergangenheit an. Angeblich war man dort immer einem rauen Individualismus verpflichtet, der in purem und ungezügelten Kapitalismus endete – ganz und gar ohne soziales Netz. Dieses Bild hat noch nie gestimmt. Jetzt  ist Amerika sogar dabei, dem (gerade in den Bankrott marschierenden) “Europäischen Modell” zu folgen. Wie bei uns ist bereits die Mehrheit der Bevölkerung Empfänger von Sozialleistungen und anderen staatlich garantierten Anspruchsrechten. Henrik Temp hat für das American Enterprise Institute die Statistiken zusammengestellt.

Eine Antwort zu “Ein Amerika wie Europa

  1. Nette Statistiken – die zugrundeliegenden Fakten sind aber lange schon bekannt. Sie folgen dem Trend, dem sich auch USA nicht zu entziehen vermögen: Kostensparen im aufstrebenden Asien.

    Da es sich vor allem um Personalkosten handelt, nimmt – unanhängig vom Zustand der (Welt-)Wirtschaft – die US-Arbeitslosigkeit unaufhaltsam zu.
    In EU verzögert sich diese Entwicklung nur um ein paar Jahre, bis der Rest der Welt all die schönen Werkzeuge nebst der Maschinen zur Herstellung selbst um Dreiviertel billiger herstellt, was bereits beginnt (wozu kauft China wohl die netten Mittelständler u.a. in Germany auf?). Hinzu kommt für Deutschland der im Verhältnis abgewertete Euro, der billige Exporte ermöglicht, bis er uns um die Ohren fliegt.

    Da nutzt weder QE-bis 1000 noch all die dummen Sprüche von “we can”, wo Obama nur beschreibt wie er “kicking the can down the street” betreibt und wieder mal nichts begriffen hat.
    Da hilft nur brutale Austerity – wie etwa in England -, die jedoch im Eurowährungsgebiet nichts bewirken kann außer Revolution, denn einer versteht den anderen nicht und will so oder so auch nicht ewig bluten.
    Austerity in USA kann nicht jeder – dazu muß es schon ein Profi sein, der weiß, wovon er spricht und danach auch handelt.
    Obama hingegen ist eben selbst nur so etwas wie eine Blechdose: innen hohl und außen laut.

    Hinzu käme, daß sich die alten Industrienationen schleunigst und schwerst Gedanken zu machen haben, wie sie in einer konkurrierenden Welt noch irgedetwas schaffen können, was genug Geld einbringt um den Rückfall ins Mittelalter vermeiden zu können. Sozialsysteme gehören ganz sicher nicht mehr dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s