Ich, der Bleistift

gefunden von Steffen Hentrich

Ein alter Klassiker der marktwirtschaftlichen Literatur liegt jetzt endlich in einer deutschen Übersetzung von Gesine v. Prollius für das Forum Ordnungspolitik vor. Leonard E. Read ließ in diesem kurzen Essay (engl. Original mit einem Nachwort von Milton Friedman) einen Bleistift erzählen ,wie Marktwirtschaft funktioniert, warum niemand genau weiß wie solche Produkte wie Bleistifte vom Rohstoff bis zur fertigen Ware genau hergestellt werden, aber trotzdem etwas Funktionierendes entsteht und was dieses Wunder mit der Unmöglichkeit einer Planwirtschaft zu tun hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s